Home Nach oben Inhalt - Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Typologie

 

Speculum humanae ...
 

Arnau / Арнау St. Katharinenkirche zu Arnau /

 Kuratorium Arnau

... war in Büchern wie "Speculum Humanae Salvationis" aus dem vierzehnten Jahrhundert und den heute als "Biblia Pauperume" bezeichneten Holzschnittbüchern aus dem fünfzehnten Jahrhundert eine im ganzen Mittelalter populäre Methode, die eine einheitliche Metaphorik in der mittelalterlichen Kunst hervorbrachte.

Diese Methode des Bibelkommentars, Ereignisse oder Sätze im Alten Testament aufzuspüren, die eine starke Ähnlichkeit mit jenen des Neuen Testaments haben, wurde besonders in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten angewandt, damals sah man es als notwendig an, argumentativ nachzuweisen, dass Christus tatsächlich der lange prophezeite Messias war.

Bei der Typologie handelt sich um eine Methode der Theologen zur Deutung der Bezüge zwischen historischen, bzw. als historisch gedachten Personen, Institutionen und Ereignissen verschiedener Zeitebenen. Grundlage ist dabei eine Zeitenvorstellung mit dem Leben Christi als Mitte: Zeiten vor Christus, Zeiten in Christus, Zeiten nach Christus. Der Typus liegt stets vor Christus, der Antitypus in oder nach Christus.
 

zurück zum Seitenanfang / В начало

Quellen:
Text: 1. Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon,
Band V (1993)Spalten 312-314 Autor: Hans-Josef Olszewsky, Verlag Traugott Bautz;

2. Mittelalter Lexikon, der freien Wissensdatenbank,
www.mittelalter-lexikon.de, 2007


 

Home Nach oben

Copyright © 2007-2018  Kuratorium Arnau

Stand: 15. September 2018


Deutsch / German / allemand / Немецкий Russisch / Русский English / Englisch   www.Kuratorium-Arnau.de www.Kirche-Arnau.de