Home Nach oben Inhalt - Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Konsolsteine

 

 

Arnau / Арнау St. Katharinenkirche zu Arnau /

 Kuratorium Arnau

In die Raumgestaltungsphase um 1360-1375 lassen sich unterschiedlich gestaltete Konsolsteine zuordnen.

: stark abgewitterte Konsole, Zustand zwischen 1900-1912. In den tieferen Flächen sind heute nicht mehr ablesbare Köpfe zu erkennen.

Alle Gewölbezwickel enden in einer vollplastischen gotischen Baldachinkonsole aus Sandstein und modelliertem Estrichgips in Antragetechnik mit eingemauerter Backsteinarmierung. Im Langhaus sind insgesamt 9 Konsolen vorhanden, im Chor 8.  Die im Chor befindlichen Konsolen sind als Nischen für Skulpturen konzipiert mit einem Baldachin und einem im Abstand von ca. 80 cm tiefer liegenden Sockelkonsolstein. Sie zeigen unterschiedliche gotische Architekturmotive in Form von Wimpergen, Fialen und Blumen.

Die an die Triumphbogenwand angrenzenden Sockelkonsolen sind mit einem unten angesetzten Kopf verziert. Auch im Langhaus waren die an die Triumphbogenwand angrenzenden Konsolen als baldachinbekrönte Nischen konzipiert mit Sockelkonsole und einem unten angesetzten Kopf verziert.

В начало / zurück zum Seitenanfang

Quelle / Источник:
Archivmaterial / Архивный материал


 

Home Nach oben Rekonstruktion Objektdaten Sternengewoelbe Konsolsteine Wetterfahne Glocke Nordportalinschrift

Copyright © 2007-2018  Kuratorium Arnau

Stand: 18. September 2018


Deutsch / German / allemand / Немецкий Russisch / Русский English / Englisch   www.Kuratorium-Arnau.de www.Kirche-Arnau.de