Home Nach oben Inhalt - Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Resultat

 

 

Arnau / Арнау St. Katharinenkirche zu Arnau /

 Kuratorium Arnau

Zum Erhaltungszustand der Wand- und Gewölbeflächen ist festzuhalten, dass

  • Die Bausubstanz eine starke Durchfeuchtung und Salzbelastung aufweist
  • Partiell schadhaftes Fugennetz und Mauerwerk (fehlende Steine) im Fassadenbereich
  • Rissbildungen im aufgehenden Mauerwerk und im Gewölbe
  • Feuchteflecken
  • Salzausblühungen auf den Wand- und Gewölbeflächen.
  • Krusten- und Schalenbildungen
  • ablösende Putzbereiche/ Hohlstellen
  • absandende Putze (geschädigtes Putzgefüge durch Salzkristallisation)
  • ablösende Malschicht bis hin zu Malereiverlust
  • aktiver, mikrobieller Befall
  • Substanzverluste durch frühere Baumaßnahmen
  • salzbedingte Schadensprozesse  an den Wandflächen im Kirchenraum
  • stellenweise Feuchteflecken durch hygroskopische Salze auf der aufliegende Kalktünche
  • schollenartiges Ablösen der Kalktünche und Malschicht, Krusten- und Schalenbildungen
  • Versinterungen und eine hohe Durchfeuchtung der Wandflächen
  • mikrobiellem Befall
     

zurück zum Seitenanfang / В начало

Quelle / Источник:
Dokumentation zu den restauratorischen Untersuchungen in der St. Katharinenkirche
in Arnau / Marjino, erstellt vom Nov. 2006 bis März 2007
von Silke Heinemann und Jutta Kalff.
© Copyright-Hinweis:
Eine Veröffentlichung von obigen Inhalten in anderen Medien bedarf der aus-
drücklichen schriftlichen Genehmigung der Autoren oder des Kuratoriums Arnau e.V.


 

Home Nach oben Resultat Nordwand Nordw. Bereich HS Südwand Südw. Bereich HS Ostwand Westwand Empfehlung

Copyright © 2007-2018  Kuratorium Arnau

Stand: 15. September 2018


Deutsch / German / allemand / Немецкий Russisch / Русский English / Englisch   www.Kuratorium-Arnau.de www.Kirche-Arnau.de